Überspringen zu Hauptinhalt

Was ist das Europäische Solidaritätskorps?

Während des Freiwilligenprojektes im Rahmen des ESKs engagierst du dich in sozialen Projekten im europäischen Ausland. Dabei lernst du ein anderes Land, eine andere Kultur und eine andere Sprache kennen. Du bist dort nicht als Arbeitnehmer/in, nicht als professionelle/r Erzieher/in oder Betreuer/in tätig, sondern als Freiwillige/r auf Taschengeldbasis und auf begrenzte Zeit (2-12 Monate). JuSeV ist seit 2000 Entsende- und Aufnahmeorganisation. Bis heute konnten wir über 65 junge Menschen ins Ausland entsenden und    über 120 junge Menschen aufnehmen.

Wer kann Teilnehmer im Europäischen Solidaritätskorps werden?

Freiwillige können junge Menschen im Alter zwischen 18 und 30 Jahren werden. Du kannst jederzeit als Freiwillige/r anfangen, z.B. nach der Schule, bei Arbeitslosigkeit oder Wartezeit auf einen Ausbildungsplatz/Studium in fast allen Ländern Europas. Die Vorbereitungszeit bis zum Beginn der Freiwilligentätigkeit beträgt etwa 6-9 Monate! Ein bestimmter Bildungsabschluss oder Sprachkenntnisse sind für die Teilnahme nicht Voraussetzung. Deine Aufnahmeorganisation sorgt für einen Sprachunterricht. Einige Englischkenntnisse erleichtern dir sehr den Anfang. Für Jugendliche mit besonderen Förderbedürfnissen sind die Freiwilligentätigkeiten im Rachmen des Europäischen Solidaritätskorps von 2 Wochen bis 6 Monate vorgesehen. Du bist während der Zeit über die CIGNA versichert. Zum Ende der Freiwilligentätigkeit im Rahmen des ESKs erhält jede/r Freiwillige einen Youthpass der die Lernergebnisse dokumentiert (vergleichbar mit einem Zertifikat).

Welche Arbeitsbereiche gibt es?

Kunst und Kultur, Lokales Kulturerbe, Umwelt, Ländliche Gemeinden, Stadterneuerung, Gleichberechtigung, gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit, Gesundheit, Behinderte, Obdachlose, Migranten, Arbeitslose, Jugendliche und Kinder, soziale Ausgrenzung allgemein, Kriminalitätsvorbeugung, Jugend-Information, Jugendpolitik, Jugend und Freizeit/ Sport, Medien und Kommunikation, Europäisches Bewusstsein.

Wer unterstützt und stellt die Anträge?

Jugendhilfe und Sozialarbeit e.V. (JuSeV) informiert und unterstützt dich bei der Auswahl der Projekte und den Bewerbungen. Auch während des Aufenthaltes im Ausland ist JuSeV weiterhin für dich da. Die Antragstellung übernimmt die Aufnahmeorganisation. Grundlage für den Einsatz im Europäischen Solidaritätskorps ist die Partnerschaft zwischen dir als Freiwillige/r, deiner Entsendeorganisation und deiner Aufnahmeorganisation.

Erfahrungsberichte

Weiterführende Links

Ansprechpersonen

Ines Hecht
Emőke Bartalis

Telefon: +49 (0)3361-74777-20
Telefax: +49 (0)3361-74777-99
E-Mail: efd@jusev.de

Geschwister-Scholl-Str. 16
15517, Fürstenwalde (Spree)

Anfrageformular

*Pflichtfelder;
Die hier erhobenen Daten werden von uns zur Bearbeitung Ihrer Anfrage verarbeitet. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unseren Datenschutzhinweisen.

reCAPTCHA erforderlich.

Abgeschlossene Projekte

Internationales Fach-Seminar „EVS and DISparate ABILITIES“ zur Inklusion von jungen Menschen mit Behinderungen in den Europäischen Freiwilligendienst:

Volunteers with „disabilities“ as a key to inclusive institutions (Stefanie Wiens)

Voluntary Services for Persons with Disability/Impairment (Rebecca Daniel)