skip to Main Content
P8120654_NK_EM1_12August17
Workshops der Werkwoche in Hirschluch vom 05. - 12. August 2018

unter dem diesjährigen Motto "SCHÖN SCHRÄG"

Schwarz-Weiß-Fotografie

SW Fotografie 1.
SW Fotografie 1.
SW Fotografie 2.
SW Fotografie 3.
SW Fotografie 4.

diesmal ist alles erlaubt, ihr könnt von links, rechts, oben, unten, vorne, hinten, aus der luft, unter wasser (unterwasserkameras kann ich mitbringen, um taucerbrille, schnorchel und gegebenenfalls flossen bitte selber kümmern), aus allen lagen, vom baum, auf dem boden liegend etc. knipsen.

2 filme, s/w, werden gestellt, wer mehr verballern will muß nachschub mitbringen. nur das beste, sprich schrägste kommt an die wand, fans zum bestaunen werden durch werkwoche gestellt und müssen sich der reihe nach anstellen, ein kondulenzbuch wird ausgelegt, kunstverkäufe bitte selbst bearbeiten, aber die prozente fürs chefchen (verhandelbar) und das haus nicht vergessen.

allzeit gut licht

euer harald

Harald Hauswald

  • freiberuflicher Fotograf seit 1989
  • Fotograf der Stephanusstiftung von 1981-1989, Fotografengruppe OSTKREUZ
  • größere Reportagen in STERN, ZEITMAGAZIN, GEO u.a.
  • eigene Ausstellungen in Deutschland, USA, Schweiz, Frankreich, Italien

Digitalfotografie

Land Art Beispiel 03
Land Art Beispiel 03
Digitalfotografie 4
Digitalfotografie 5

Wir leben in einem Zeitalter der Bilderfluten. Die Digitalisierung der Fotographie hat sehr dazu beigetragen. Alle sind ständig von Bildern umgeben. Und fast alle sind an der unaufhörlichen Bilderproduktion beteiligt.

Was ist ein gutes Bild, ein schönes, ein wichtiges?

Dieses Jahr wird unser Hauptschwerpunkt auf der Begleitung des Land Art Workshops liegen. Da könnte von Reportage-, Landschafts- bis Makro-Fotographie alles dabei sein…

Eine gute Kamera ist von Vorteil. Es können aber auch Fotos mit einfachen Fotoapparaten oder Handys gemacht und verarbeitet werden. Die Grundlagen von Licht und Gestaltung gelten da genauso.

Es gibt einige Laptops und Kameras vor Ort… Wer eine eigene Ausrüstung hat, sollte sie mitbringen (und übrigens auch die Benutzerhandbücher mit einpacken!)

Empfohlene freie Software:

  • Lightzone
  • RAW-Therapee
  • GIMP
  • Darktable
  • PhotScape
  • und die Software, der jeweiligen Kamerahersteller

Fragen zu Photoshop und Co. werden natürlich auch beantwortet…

Joachim Dette

  • hat an der Kunsthochschule Berlin und an der New York Studio School studiert
  • er ist heute vorwiegend Theaterfotograf, arbeitet aber auch im eigenen Studio
  • ganz nebenbei ist er auch als Jazzmusiker unterwegs…

Mode Design

Mode Design 4
Mode Design 4
Mode Design 1
IMGP2412
Mode Design 3

„Mein Outfit!??“ Wir alle kombinieren sorgfältig Hosen, Röcke, Blusen mit
Hemden, Strümpfen, Schals etc., hängen Taschen um oder schultern Rücksäcke.
Gekauft wird „von der Stange“.

Manche fragen sich aber, wie Kleidung oder Accessoires zusammengesetzt und vernäht sind, und einige versuchen selbst, gewöhnliche oder auch „schräge“ Kleidungsstücke herzustellen. Genau dies ist auch das Ziel des Workshops.

Alle Teilnehmer überlegen, was sie gern nähen möchten:
ein Lieblings-Kleidungsstück, ein verrücktes Accessoire, ein gewagtes neues Teil?
Ziel des Workshops ist zu zeigen, wie man dies systematisch macht: entwerfen,
zuschneiden, nähen, anprobieren, wieder auftrennen, neu nähen…

Am Ende sollen unter dem Motto „Schön schräg!“ ganz konkrete Produkte entstehen. Und in der Einzel- und Gruppenarbeit erfahrt Ihr ganz nebenbei viel über Verfahren des Selbst-
Schneiderns.

Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

Cathleen Boetzel

Kostüme schneidern ist keine Kunst, oder vielleicht doch, aber schließlich auch Handwerk! Nach der Ausbildung als Schneiderin und anschließendem Studium (Diplom Modegestaltung) habe ich meine Erfahrungen in vielseitigen Projekten als Freiberufler gesammelt. Es macht Spaß, für verschiedene Auftraggeber (Film, Theater, Oper…) Kostüme zu schneidern, Kleidungsstücke auch in Zusammenarbeit mit Künstlern zu entwerfen, mit unterschiedlichsten Materialien zu arbeiten und immer wieder zu entdecken wie etwas entstehen kann.  Seit drei Jahren gebe ich die vielfältigen Berufserfahrungen auch in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung weiter. Dort werden Laien an kreatives Arbeiten mit Stoffen herangeführt, und es ist immer erstaunlich, wie viel Kreativität und Engagement entsteht.

Land Art (Naturkunst)

Land Art Beispiel 04
Land Art Beispiel 04
Land Art Beispiel 01
Land Art Beispiel 03
Wald Mit Blüten
585px × 176px
Land Art Beispiel 05

Beispielbilder

Allgemein bedeutet „Land Art “ der künstlerische Eingriff von Menschen in Landschaftsräume. Ein Park wie Sanccouci zum Beispiel ist ein hervorragendes Beispiel für Land Art. Die meisten Eingriffe des Menschen in Landschaftsräume sind nicht-künstlerischer Art: Skipisten, Autobahnen , Windparks, Staudämme, Plantagen. Es gibt so gut wie keine naturbelassenen Landschaftsräume mehr. Die meisten uns umgebenden Flächen hier im Brandenburger Land, die wir als „Landschaft“ wahrnehmen sind Ertragsflächen der Agrar- und Holzindustrie. Wir benutzen die Landschaft für unsere Lebenserhaltung und verändern sie damit.

Diese Misere uns und anderen bewußt zu machen, soll das Thema in dieser Werkwoche sein. Wir arbeiten in und mit den uns umgebenden Räumen und achten sie.

Wir nehmen nur das, was wir finden. Wir tragen nichts Fremdes hinein und tragen nichts hinaus. Wir verändern und stellen es in einen anderen Kontext.

Jeder Kursateilnehmer sollte eigene Ideen mitbringen. Es können Teams gebildet werden oder alle Teilnehmer arbeiten an einem Projekt gemeinsam. Es geht um das Prozesshafte, den Gedankenaustausch und das kreative gemeinsame Tun.

In und um Hirschluch gibt es größtenteils Kiefernwald, aber auch eine Sanddüne und einen Teich. Das sind unsere naturnahen Räume, die uns zur Verfügung stehen. Es gibt aber auch Gebäude, Wege und Freiflächen, die in eine Land-Art-Gestaltung mit einbezogen werden können.

Wir werden hauptsächlich mit  naturbelassenem Holz, Grünpflanzen, Steinen, Erde und Sand arbeiten. Keine Schrauben, Nägel, Draht oder Kunststoffe. Unsere Werkzeuge sind Schaufeln, Spaten, Harke, Schubkarre, Astschere, Säge und Bohrmaschine. Wenn wir z.B. Äste miteinander verbinden wollen, können wir mit Zapfen und Zapflöchern arbeiten. Damit erhalten wir eine feste konstruktive Verbindung ohne Fremdmaterial.

Ich bin gespannt auf eure Ideen, die ihr auch gern im Vorfeld mit mir besprechen könnt. Entscheidend ist das Prozesshafte und der kreative Prozess während dieser Woche. Unsere Arbeit wird von der Gruppe Foto/Film unter der Leitung von Joachim Dette begleitet.

Ich freue mich auf eure Teilnahme.

Knuth Seim

Knuth Seim

Vita

  • geb. 1961
  • Abitur
  • Gesellenbrief als Steinmetz
  • Studium Bildhauerei an der KHB Ost Berlin

Seitdem tätig als Bildhauer, Restaurator, Leiter von Kunstprojekten, Spielgrätehersteller, Kettensägenschnitzer….

Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen: Ja
Preise und Stipendien: Ja
Arbeiten in privaten und öffentlichen Sammlungen: Ja
Arbeiten im öffentlichen Raum: Ja

www.knuth-seim.de

Zeichnen und Skizzieren

Werkwoche 18 1
Werkwoche 18 1
Werkwoche 18 4
Werkwoche 18 3
Werkwoche 18 2

Reiseskizzen  – ein Werkwochenbildertagebuch

Wir halten die Werkwoche in Bildern fest und zwar nicht in fotografierten, sondern in gezeichneten. Durch das Skizzieren vor Ort, das Hinschauen und Verweilen wird das Gesehene sehr intensiv erlebt und die so entstandenen Skizzenblätter machen den Moment auch beim späteren Anschauen konkret erlebbar. Dabei geht es weniger um korrektes zeichnen, als um den unbefangenen Umgang mit Stift und Skizzenbuch, um die eigene zeichnerische Handschrift zu finden und nicht zuletzt, damit es auch schön schräg wird.

Am Anfang steht eine ganz kleine Einführung in Zeichentechniken, Umgang mit Licht und Schatten, Bildaufbau, Perspektive und Methoden der Vereinfachung. Zum Warmwerden beginnen wir mit Kritzelzeichnungen, Miniskizzen und Strichübungen.

Ich werde mich auf folgende Materialien konzentrieren: Bleistift und weisser Edding, Kreide, Fineliner, eventuell eine punktuell eingesetzte Farbe. Wer möchte kann natürlich auch mit Aquarellfarben skizzieren oder kolorieren. Wenn möglich sollte sich jeder nach den ersten Übungen auf eine Technik festlegen um möglichst wenig Energie in Materialentscheidungen zu stecken.

Materialliste und –empfehlungen gebe ich noch durch.

P.S. Draußen zeichnen gab es schon immer aber das gemeinsame Skizzieren, insbesondere von Stadtlandschaften ist in den letzten Jahren zum Volkssport geworden und heißt „urban scetching“. Interessanter Trend – wer Lust hat kann ja mal googeln…

Bis bald, Eure Maria

Maria Mähler

  • hat an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee studiert
  • 1999 mit dem Meisterschülerdiplom abgeschlossen
  • malt und zeichnet für Kinder- und Naturbuchverlage, Naturschutzorganisationen und private Kunden
  • Skizzenbücher füllt sie 30 Jahren

www.maria-maehler.de

Gesang

Gesang Und Klang 1
Gesang Und Klang 1
Gesang Und Klang 2

„Schön schräg“- welch´ herrliche Einladung sich singend auszuprobieren. Musikalisch können wir durch Länder und Zeiten reisen, Geschichten erzählen, Stimmungen wiedergeben. Was erzählt uns ein Lied und wie können wir es zu unserem Lied, zu unseren Worten werden lassen? Die Antworten möchte ich zusammen mit euch finden. Am Ende der Werkwoche singen wir „unsere Lieder“ dem Hirschlucher Publikum.

Jeder der Lust zum Singen in Gemeinschaft hat oder es schon immer einmal ausprobieren möchte, ist herzlich willkommen. Wer ein Instrument spielt, bringe es sehr gern mit.

Anke Heuer

  • Studium Gesang und Gesangspädagogik an der HfM „Carl Maria von Weber“, Dresden
  • arbeitet seit vielen Jahren als Gesangslehrerin und Kursleiterin für Gruppen
  • Dozentin an der Vhs
  • „Das Hauptanliegen meiner pädagogischen Arbeit ist der freudvolle Umgang mit der eigenen Stimme“

Pantomime

Wolf01+
Wolf01+
Bodecker Neander Photos By Jesus Rodriguez

VON STILLE BEWEGT

Die Kunst, sich auf das Wesentliche zu beschränken

Der Workshop richtet sich an Kinder sowie an Erwachsene, die ihre spielerische Ausdruckskraft vergrößern möchten. Die sich gerne auf eine Entdeckungsreise begeben um ein Universum ganz ohne Worte kennenzulernen. Die eigene Vorstellungskraft und der leere Raum werden dabei zum Spielpartner und lassen Komik oder Drama entstehen.

Die Kunst der Mime wird auch als die Essenz des Theaters bezeichnet. Und somit muss jeder Gedanke in jeder Bewegung bewusst in Szene gesetzt werden, damit Emotionen und innere Bilder beim Zuschauer entstehen können. Klarheit und Reinheit sind die Quellen dieser Kunst, die ohne Worte Bände spricht.

Aber auch im täglichen Leben kommunizieren wir mit unserer Körperhaltung, unserem Blick, mit dem Rhythmus unserer Bewegungen und dem Atem und teilen bewusst und unbewusst viel unserer Umwelt mit.

Die Sensibilität für die Aufnahme und Abgabe dieser Signale zu schulen, ist ein Aspekt in unseren Workshops. Die Bewegungen mit Atem und somit mit Seele und Inhalt zu füllen beschäftigt uns in szenischen Arbeiten und Etüden.

Wolfram v. Bodecker

  • erlernte die Kunst der Pantomime an der Seite des legendären MARCEL MARCEAU. Über 10 Jahre gastierte er mit ihm und seiner Compagnie weltweit in den großen Häusern
  • 1996 gründete er mit Alexander Neander die Comapgnie BODECKER & NEANDER
  • mit zahlreichen eigenen internationalen Produktionen halten  sie diese seltene Kunst frisch und lebendig und verknüpfen sie mit Objekttheater, Schwarzem Theater, Film und Orchesterwerken

www.bodecker-neander.com

Modern Dance

Schräge Töne

…davon wimmelt es in der Musikgeschichte!

Aus diesem wundervollen Schatz werden wir uns bedienen, um sie mutig, frech, unkonventionell und tänzerisch zu interpretieren.

Ein Workshop für abenteuerlustige Menschen ab 14 Jahren mit Vorkenntnissen in Musik und Tanz oder aber mit guter, körperlicher Fitness.

Bitte bringt ausreichend Trainingskleidung zum Wechseln mit und quietschbunte, bequeme Kleidung in leuchtenden Farben für die Präsentation.

Mo Herzinger

  • Choreografin, Percussionistin, Kultur- und Zoopädagogin
  • „Ex“-Tänzerin, „Neulings“-Geschichtenerzählerin und „Immernoch“-Feuerdrache
  • Dozentin für Tanztheater, Performance, Multiplikatorenfortbildung
  • Bewegungstraining und Percussion-Unterricht für Darsteller und Musiker

Maskenbau- und Spiel

Maskenbau
Maskenbau
Maskenbau Sw

Maskenbau und –spiel (für 9 – 14 Jahre)

In diesem Jahr werden wir nicht nur Masken, sondern ganze Kostüme bauen. Wir versuchen uns an Rüstungen, Waffen, Ausserirdischen und Fantasyverkleidungen. Damit bringen wir dann unsere ganz eigene Version eines sehr berühmten Werkes der Filmgeschichte auf die Bühne oder irgendeinen Ort in und um Hirschluch, wo wir genug Platz dafür finden.

Bitte bringt unbedingt Arbeitssachen mit, die bekleckert werden können.

Instrumente sind auch sehr willkommen (und werden natürlich nicht bekleckert!).

Katja Kriegenburg

  • Bühnen und Kostümbildstudium an der Kunsthochschule Berlin Weißensee
  • Ausstattungen für Puppentheater und Eventagenturen
  • Workshopleiter in Hirschluch seit 2002
  • Mutter von drei Kindern

www.puppenburg.de

Kinderbetreuung

Kinderbetreuung 2
Kinderbetreuung 2
Kinderbetreuung 3
Kinderbetreuung 4
Kinderbetreuung 5

Mit den Kindern (4-8 Jahre) entscheide ich gemeinsam am ersten Tag, was wir machen wollen. Die Wünsche und Fantasien der Kinder möchte ich gerne einfließen lassen und den Rahmen nur grob abstecken. Wir werden in den Wald gehen, uns verkleiden, malen und basteln, lesen und einfach je nach Wetterlage versuchen, immer draußen zu sein. Wir nutzen die Spielsachen, Bastelmaterialien und die gesamte schöne Anlage von Hirschluch.
Ich betreue die Kinder am Vormittag (3h) (nach dem Morgengebet bis zum Mittagessen) und am Nachmittag (3h) (nach dem Kaffee bis zum Abendbrot).
Ich dachte daran, vielleicht an der Hütte aus dem letzten Jahr weiter zu bauen (Feen/Robin Hood Thema) und/ oder das Indianer Thema aufgreifen, lassen wir und überraschen! Kleinere Kinder können auch an der Kinderbetreuung teilnehmen, für sie sollte aber ein betreuender  Erwachsener dabei oder nach Absprache in Reichweite sein.
Ich freu mich auf euch!

Bella Höch

  • Jahrgang 87
  • Fachabi, Floristin, MTA in Ausbildung
  • verheiratet, 2 Kinder
  • Hirschluchreisende seit 8 Jahren
  • Kinderbetreuung seit zwei Jahren
Logo Hirschluch
rollstuhl
stern

Ansprechpersonen

Barbara Hink

Frau B. Hink

Leitung der Werkwoche

033678 695 15

hirschluch@jusev.de

Emőke Bartalis

Emőke Bartalis

Anmeldung und Koordination

03361 74777 20

bildung-hirschluch@jusev.de