Die Arbeitsstelle GLOS in Frankfurt (Oder) dient der Aufgabe, entwicklungspolitische Themen durch ein buntes Angebot verschiedenster Veranstaltungsformen in die Zivilgesellschaft in Frankfurt (Oder) und in die ländliche Region zu tragen.

Wir nutzen innovative, offene Konzepte wie Projektarbeit, Workshops und weitere partizipative Lernmethoden. Durch diese Art von Bildungsarbeit sollen Antworten auf die Globalisierungsprozesse gefunden werden. Dabei wird versucht, von lange üblichen Denkmustern (hier das entwickelte und dort unterentwickelte Wirtschaftsland) weg zu kommen und mit Blick auf die gegenseitigen Bedingtheiten in der Einen Welt – global zu denken und lokal zu handeln.

Durch einen Erlebens-Ansatz wollen wir zu Weltoffenheit und Empathie erziehen. Inhaltlich und methodisch ganzheitlich orientiert, vermitteln wir fachübergreifend Wissensinhalte und Kompetenzen zu ökonomischen, sozialen und ökologischen Eine-Welt-Themen. Die wichtigste Rolle spielen dabei der Umweltschutz, die Verwirklichung von Menschenrechten, die globale Gerechtigkeit und als Schlüsselproblem – die Suche nach den Bedingungen für eine friedliche Welt (Demokratie- und Friedenserziehung).

Unsere Angebote richten sich an alle BürgerInnen, an die Kleinsten im Kindergarten, die SchülerInnen und StudentInnen bis hin zu den SeniorInnen und schließt jede Schicht der Gesellschaft mit ein.

Beispielsweise durch Filmveranstaltungen, Ausstellungen, Aktionen, Seminaren, Workshops oder ganzen Projekttagen – je nach Thema und Erfordernis.

Christina Katzer unterstützt schwerpunktmäßig die außerschulische Bildung mit Kindern, Jugendlichen und Multiplikator/innen der Jugendarbeit aus der Stadt Frankfurt (Oder) in den thematischen Schwerpunkten „Globales Lernen“ sowie „Training sozialer Kompetenzen und Demokratieerziehung“.

Roald Matscheroth arbeitet seit dem 1. Juni 2015 als einer der Eine-Welt-PromotorInnen im Land Brandenburg, die vom BMZ und Brot für die Welt gefördert werden.

Weitere Informationen

Kontakt

Globales Lernen an Oder und Spree (GLOS)
Globalna edukacja nad Odrą i Szprewą

Frau Christina Katzer
Herr Roald Matscheroth

Eine Einrichtung von Jugendhilfe und Sozialarbeit e.V. (JuSeV)
Stowarzyszenie do spraw pomocy młodzieży i pracy socjalnej

Franz-Mehring-Straße 20
15230 Frankfurt (Oder)

Tel.: 0335 / 40156930
E-Mail: glos@jusev.de